Ihr Ziegelei Shop

Der Schlot
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

"Hilf mir ... der Hinkende"Das sind die letzten Worte der jungen Kommissarin Manuela Sperling am Telefon.An dem Tag, an dem Henry Conroy aus dem Urlaub zurückkehrt, verschwindet seine neue Partnerin spurlos. Wie es scheint, hat sie in seiner Abwesenheit unerlaubt Ermittlungen im äußerst brutalen, gut organisierten Bereich des Menschenhandels angestellt und dabei ein Phantom aufgeschreckt, das hinter vorgehaltener Hand "Der Hinkende" genannt wird. Niemand hat ihn je gesehen, alle fürchten sie vor ihm und er scheint der Polizei immer einen Schritt voraus zu sein. Henry beginnt einen verzweifelten Wettlauf um das Leben von Manuela Sperling und muss feststellen, dass er seinem Gegner nicht gewachsen ist.Zeitgleich gelingt Elizaveta Radu und Nada Despotovich die Flucht vor ihren Peinigern. Die Menschenhändler setzen alles daran, sie mundtot zu machen, denn beide wissen, wozu der Schlot in der alten Ziegelei genutzt wird.

Anbieter: buecher
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Feldbahnen in Thüringen 1968-1989
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Autor Harald Becher, Festeinband, 126 Seiten, 224 Fotos und 6 KartenFeldbahnen: Diese Büchlein erzählt von meinen Ausflügen und Fahrradtouren in die Umgebung von Gotha, Eisenach, Erfurt und Mühlhausen, wie ich sie noch selbst bis zur Wende erlebt und fotografiert habe.Sicher zählen Feldbahnen mit zu den ältesten Transportmitteln für schwere Lasten, aber hier habe ich sie nur noch für den Transport von Lehm und Ton aus den Gruben zur Ziegelei gesehen. Auch im Bergbau als Grubenbahnen werden sie genutzt, aber immer in Bereichen, die der Öffentlichkeit nicht zugänglich sind wie z. B. dem Stollenbau. Wegen der hohen Explosionsgefahr im Berg kommen da überwiegend Akkulokomotiven zum Einsatz, bei den Lehmbahnen hingegen habe ich nur Dieselloks vorgefunden. Ursprünglich wurden die Lorenzüge von Menschenhand geschoben, später von Pferden gezogen, bis die Dampflokomotiven den Dienst auf Feldbahngleisen übernahmen. In alten Katalogen deutscher Dampflokfabriken findet man die unterschiedlichsten Typen von Feldbahnloks, die man ihrem Einsatzgebiet angepaßt hatte. Auch die Achslast war immer sehr wichtig, weil oft der Gleisunterbau sehr gering war oder sogar ganz fehlte. Mitunter hatte man Gleisjoche mit drei Schwellen, die mittels Laschen zusammengeschraubt wurden und ebenso schnell wieder getrennt werden konnten. Diese Gleisjoche konnte man gut stapeln und auf Grund des leichten Schienenmaterials waren sie auch gut zu transportieren.Auf Weichen verzichtete man bei dieser Art der Gleisverlegung oft, man baute an Kreuzungsstellen kleine runde Teller ein (Drehscheiben) und darauf wurde die Lore einfach an das gewünschte Gleisende gedreht und weitergeschoben. Natürlich handelte es sich bei dieser Art des Betriebes immer nur um den Einsatz weniger Loren und keiner Lokomotiven. In Notfällen wurden sogar Holzgleise verwendet.Bei unseren Lehmbahnen waren die Gleise fest auf Holzschwellen verlegt, wenn auch meist ein Unterbau fehlte. Die Gleise mußten in Baggernähe oft in schwere Handarbeit und mit Brechstangen wieder umgelegt werden. So kam es mitunter zu großen Unebenheiten und ungewollten Kurven in den Gleisanlagen. Unterwegs hatte man zum Teil Ausweichgleise, die mit Handweichen verbunden waren. Es kam auf die Streckenlänge und die Zugdichte an. An Lokomotiven waren hier im Thüringer Raum fast nur zweiachsige Loks mit Außenrahmen, in der Mitte befindlicher Blindwelle und Stangenantrieb im Einsatz. Sie wurden in der Zeit von 1952 bis 1959 beim VEB Lokomotivbau Karl Marx Babelsberg mit einer Leistung von 30 PS gebaut. Was die Führerhäuser betraf, so konnte man verschiedene Umbauten erkennen. Nur in der Tongrube zur Ziegelei Erfurt-Gispersleben sah ich Lokomotiven fast gleicher Bauart, der Motorraum war etwas länger, der Motor stärker (mit einer Leistung von etwa 60 PS).An Loren wurden im Ziegeleibetrieb Muldenkipper, volkstümlich Kipploren, eingesetzt. Sie waren aus Stahl und ließen sich nach beiden Seiten kippen. Die hier eingesetzten Muldenkipper hatten ein Fassungsvermögen von 0,75 bis 1,5 Kubikmeter. Es gab auch Kastenwagen, aber sie wurden überwiegend in Torfstichen verwendet. In Steinbrüchen oder für besondere Lasten, hatte man Loren ohne jeglichen Aufbau, nur mit der Auflagefläche. Mitunter gab es auch Loren mit einem verlängerten Fahrgestell und Handspindelbremse.Alle Feldbahnen, die ich hier besuchte, hatten eine Spurweite von 600 mm. Sie unterstanden dem VEB Thüringer Ziegelwerk Erfurt und somit war ein Austausch der Fahrzeuge jederzeit möglich. Ansonsten gab es bei Feldbahnen die unterschiedlichsten Spurweiten, meist zwischen 500 und 1000 mm, wobei die von 600 mm am weitesten verbreitet war.Nach der Wende 1989 wurde es sehr schnell still um unsere Feldbahnen. Kleinere Ziegeleien stellten den Betrieb ein, es entstanden neue Ziegelfabriken und die bekommen ihren Ton oder Lehm über riesige Förderbänder aus der Grube. Somit gehört der personalaufwändige Feldbahnbetrieb der Verga

Anbieter: buecher
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Beaussac
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die französische Gemeinde Beaussac, okzitanisch Baussat, liegt im Nordwesten des Départements Dordogne in der Region Aquitanien. Sie ist eine der 14 Gemeinden des Kantons Mareuil. Ihr Gemeindegebiet bildet ferner einen integralen Bestandteil des Regionalen Naturparks Périgord-Limousin. Beaussac ist Grenzgemeinde zum Département Charente. Neben dem Ortskern besteht die Gemeinde aus folgenden Weilern, Gehöften, Mühlen, Schlössern und einer Ziegelei: Aucors, Bretanges, Château d Aucors, Château de Bretanges, Château de Poutignac, Coulouniex, Donzac, Grosse Pierre, La Côte, La Papetterie (verfallen), La Petite Garde (verfallen), Lagarde, Le Moulin à Vent, Le Moulin de Puyloubard, Le Repaire, Maconty, Marat, Plambeau, Poutignac, Pronchère, Pouffon, Puyloubard und Tuilière de Lagarde.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
ISBN Bibi Blocksberg 107. Die Geheimsprache
6,53 € *
ggf. zzgl. Versand

Bibi Marita und Moni sind genervt denn zwei neue Mitschüler ärgern sie ständig. Sie beschließen daher in einer Geheimsprache miteinander zu reden. Doch auch diese verstehen die Jungs schnell. Um ihnen eine Lehre zu erteilen locken sie die beiden zur Alten Ziegelei. Sie wollen sie erschrecken! Doch an diesem Ort treiben bereits andere ihr Unwesen!

Anbieter: Dodax
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Anselm Kiefer - Ateliers
80,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Es sind magische Orte, an denen die oft sperrigen, buchstäblich auch bleischweren Werke von Anselm Kiefer (geb. 1945 in Donaueschingen) entstehen: eine aufgelassene Ziegelei im Odenwald, eine stillgelegte Seidenfabrik in den französischen Cevennen, leerstehende Lagerhallen, angefüllt mit Industrieabfall und umgeben von einsamer, verwilderter Natur. Kiefers Kunst anfangs heftig umstritten, bald aber international anerkannt und auch in Deutschland gewürdigt, dessen dunkle jüngere Vergangenheit bis in die 90er Jahre hinein ihr Thema war verlangt geradezu nach großen, kargen Räumen, in denen der Geist der Geschichte allgegenwärtig zu sein scheint.Danièle Cohn, Professorin für ästhetische Philosophie u.a. an der Universität Paris und Goethe-Spezialistin, hat sich intensiv mit dem Werk von Anselm Kiefer beschäftigt, der seit 1991 in Frankreich lebt. In diesem Buch spürt sie der Faszination nach, die von Künstlerateliers im Allgemeinen und von Kiefers häufig wechselnden, immer ungewöhnlichen Arbeitsstätten im Besonderen ausgeht. Von der Scheune einer alten Schule im baden-württembergischen Buchen über das weitläufige Anwesen im südfranzösischen Barjac bis zur ehemaligen Lagerhalle in Croissy bei Paris, Kiefers jetzigem Domizil, werden die Stationen einer Künstlerpersönlichkeit anschaulich, die ihre Inspiration und Kreativität auch aus den Orten ihres Schaffens bezieht.

Anbieter: buecher
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Blaue Jungs an Kesseln und Maschinen
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Es war an einem kalten Januarabend. Die Werkstattuhr schlug fünfmal. Jürgen Hausmann spannte sein Werkstück aus dem Schraubstock, fegte die Feilspäne von der Bank und schloss sein Werkzeug in den Kasten. Dann wusch er sich die Hände, wickelte sich den Schal um, zog Jackett und Handschuhe an, klemmte die Thermosflasche unter den Arm, schaltete das Licht aus und ging aus der Werkstatt. Nachdem er den Schlüssel im Kontor abgegeben hatte, machte er sich über den knirschenden Schnee heimwärts.Über den Roßgärter Markt stieg er hinunter zum Sackheim, wo seine Eltern wohnten. Dort angekommen, zog er sich im Korridor Jackett und Handschuhe aus, hauchte sich noch einmal in die kalten, steif gewordenen Finger und ging in die Stube. Vater Hausmann, Werkmeister bei der Steinfurth-Waggonfabrik, saß im Lehnstuhl. Er hatte die "Königsberger Allgemeine" vor sich ausgebreitet und studierte mit Andacht die lokalen Nachrichten. Jürgen trat ein, grüßte kurz und setzte sich an den Tisch. Nachdem er einige Zeit vor sich hingesonnen hatte, begann er langsam: "Vater, hast du mal einen Augenblick Zeit?" Vater Hausmann nahm die Zeitung herunter, schob die Pfeife in den linken Mundwinkel, guckte seinen Sohn über die Brillengläser an und fragte: "Na, Jung, was hast?" "Ja, Vater . . . was ich sagen wollte . . ." Jürgen unterbrach sich, als ob ihm für das, was er vorbringen wollte, die rechten Worte fehlten. "Was ich sagen wollte" . . . ahmte der Vater den Sohn nach, "was wolltest du denn sagen?" "Ja, Vater, ich hab' ja nu Ostern ausgelernt, und da haben wir noch den großen Auftrag für die Ziegelei in Kalthof, der wird im Laufe des Sommers fertig, und da wollte ich nun im Herbst zum Arbeitsdienst gehen und dann . . ." "Und dann?" "Dann will ich zur Marine."

Anbieter: Dodax
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Gefahr im Bergwerk / Fünf Freunde Bd.67
8,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein neues, geheimnisvolles Abenteuer der Fünf Freunde. Eine stillgelegte Ziegelei weckt die Abenteuerlust der Fünf Freunde. Prompt stoßen sie auf den Eingang zu einem unterirdischen Tunnelsystem - doch die Schienen darin sind erst vor Kurzem benutzt worden! Als Richard auch noch spurlos in dem dunklen Labyrinth verschwindet, stellen Julius, Anne, Georg und Tim Nachforschungen an - und entdecken ein geheimnisvolles Labor! Jetzt heißt es auf der Hut sein, um ein mysteriöses Verbrechen aufzuklären ...

Anbieter: buecher
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Busch 1551 H0 Trockenschuppen der Ziegelei Erbs
48,08 € *
zzgl. 5,99 € Versand

In den Regalen des Schuppens wurden die aus feuchtem Lehm gepressten Formlinge vor der Weiterverarbeitung im Ringofen getrocknet. Das Gefache dieses Bausatzes besteht wie beim Vorbild aus echtem Holz. Die Regale im Inneren sind filigran nachgebildet. Mit Öffnung für die Einfahrt der Lattenrostwagen mit Ziegelformlingen. Das Dach aus Kunststoff beeindruckt in perfekter Ziegeloptik.

Anbieter: smdv.de
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Die Technik beim Bau der Cheopspyramide, m. CD
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Cheopspyramide in Ägypten wurde in rund 22 Jahren erbaut, hat 2,6 Millionen Kubikmeter Volumen und besaß einen halben Quadratkilometer Baustellenfläche. Die Hubarbeit entspricht jener, die notwendig ist, um einen 300?000 Tonnen-Tanker 666 Meter anzuheben.Mehr wissen wir nicht. Da treten doch Fragen auf: Wie gelang es den Ägyptern, die Pyramiden zu errichten? Welche technischen Mittel und Fertigkeiten standen ihnen zur Verfügung? Und vor allem: Wie viele Bauarbeiter werkelten, wenn die Pharaonen der Zeit gleichzeitig Kriege führten, das Land verteidigen und die Äcker bestellen lassen mussten?Josef Borrmann hat sich auf Spurensuche begeben und zwei Ideen zur Lösung der Bautechnik untersucht: Rampen und Hebel. Detailliert und mit zahlreichen Zeichnungen erarbeitet Borrmann eine Lösung, die sich von der herrschenden Lehrmeinung abhebt.Für Technikinteressierte mit Hang zur Geschichte eine Fundgrube und für Pyramidenfreunde eine spannende Einsicht in den Alltag einer Baustelle im dritten Jahrtausend vor Christus.Josef Borrmann über sich selbst: '1927 bei Allenstein/Ostpr. geboren, nach Gymnasium, Kriegsdienst, Gefangenschaft ab 1945 Hilfsarbeiter in einer Ziegelei und beim Brückenbau, nach Lehre ab 1948 als Zimmermann tätig, ab 1951 Ingenieurstudium, ab 1954 als Statiker in einigen Ingenieurbüros mit Konstruktionen u.a. im Industriebau und turmartigen Bauwerken der Fernmeldetechnik beauftragt, ab 1965 eigenes Ingenieurbüro. Hebelgeräte habe ich in allen möglichen Varianten in unserer Steinzeit 1945 bis 1949 kennen gelernt.'

Anbieter: Dodax
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
RODGAU MONOTONES
31,10 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Seit 1977 unterwegs und das im Kern mit der selben Besetzung. Denn Sänger Peter ?Osti? Osterwold, die Gitarristen Ali Neander und Raimund Salg sowie Bassist Joky Becker und Schlagzeuger Mob Böttcher sind Gründungsmitglieder der Monotones.Nach dem super Konzert beim Ziegelei Open Air und der Mega 40 Jahre Geburtstagsfeier in der Offenbacher Stadthalle schauen sie jetzt auch wieder mal in der Scheuer vorbei - zu erwarten ist eine laute Party mit den Kultrockern!

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
2018
35,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Düsseldorfer Geschichtsverein legt hiermit Band 88 des Düsseldorfer Jahrbuchs vor. Die dreizehn Beiträge spannen wie gewohnt einen thematisch weiten Bogen vom Hochmittelalter bis in die Jetztzeit: Von einer 1469 gedruckten Inkunabel aus dem Bestand des Stadtarchivs Düsseldorf über einen bislang unbekannten Gartenplan Maximilian Friedrich Weyhes, die Advokatanwälte Advokaten und Notare im Düsseldorf des 19. Jahrhunderts oder die ehemalige Ziegelei Jorissen in Ludenberg geht es weiter zur Gründung des Kaiser-Wilhelm-Institutes für Eisenforschung. Weitere Themen sind u.a. die Lazarettwerkstätten für Industriearbeiter im Ersten Weltkrieg, der Anarcho-Syndikalist Anton Rosinke (1881-1937), die jüngere Geschichte der Düsseldorfer Kriminalpolizei in Weimarer Republik und Nationalsozialismus sowie eine Kurzbiographie der Sängerin und Diakonisse Marie Gallison-Reuter (1861-1954). Darüber hinaus befassen sich zwei Beiträge mit Düsseldorf aus globalgeschichtlicher Perspektive sowie der aktuell im Aufbau befindlichen Industrieroute Rheinschiene, hinzu kommt die Stadtchronik für das Jahr 2017.Autorinnen und Autoren der Beiträge sind Hans Bernd Ashauer-Jarzimbeck, Sebastian Beck, Annett Büttner, Norbert Fasse, Bastian Fleermann, Lucrezia Hartmann, Peter Henkel, Clemens von Looz-Corswarem, Stefanie Michels, Manfred Rasch, Gaby und Peter Schulenberg, Andrea Trudewind und Horst A. Wessel.

Anbieter: Dodax
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot
Nordlicht - Die Tote im Küstenfeuer / Boisen & ...
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ganz Dänemark feiert. Einer mordet. Was geschah in der Mittsommernacht? Der 3. Fall für das deutsch-dänische Ermittlerteam Boisen & Nyborg von Bestsellerautorin Anette Hinrichs!In Egernsund an der jütländischen Küste verbrennt die Leiche eines jungen Mädchens unter den Holzscheiten eines Sankt-Hans-Feuers. Wurde die deutsche Gastschülerin mit türkischen Wurzeln das Opfer eines grausamen Ritualmordes? Vibeke Boisen und Rasmus Nyborg von der deutsch-dänischen Sondereinheit GZ Padborg übernehmen den Fall und stoßen in der Familie der Toten auf eine Mauer des Schweigens. Auch die Ermittlungen in der beschaulichen dänischen Küstenstadt gestalten sich schwierig, denn die Bewohner sind sich einig: Der Täter muss von außerhalb kommen. Als eine Spur zu den Betreibern der örtlichen Ziegelei führt, beginnt der Zusammenhalt der eingeschworenen Gemeinschaft zu bröckeln ...Das Böse kennt keine Grenzen - Vibeke Boisen und Rasmus Nyborg ermitteln:Band 1: NORDLICHT - Die Tote am StrandBand 2: NORDLICHT - Die Spur des MördersBand 3: NORDLICHT - Die Tote im Küstenfeuer (erscheint im Frühjahr 2021)Alle Bände sind eigenständige Fälle und können unabhängig voneinander gelesen werden.

Anbieter: buecher
Stand: 03.12.2020
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht